Zum Inhalt springen

„Licht aus - dann raus!“ - Energietag im 5. Jahrgang

Erstellt von Ann-Kathrin Viehweger |

Am 15.02.22 wurde im 5. Jahrgang ein Energietag mit Hilfe des BUND durchgeführt. An diesem Tag besuchten uns zwei Freiwillige des BUND, die den Schüler:innen das Thema „Energie sparen“ näher bringen sollten und für den bewussten Umgang mit Energie sensibilisieren sollten. Dazu wurde zunächst erstmal aus der Schüler:innenschaft gesammelt, was sie überhaupt mit Energie alles verbinden und welche Arten der Energieerzeugung sie bereits kennen. Dabei überraschten die Schüler:innen mit durchaus hohem Vorwissen vom Konzept des ÖPNV (Öffentlicher Personennahverkehr) bis hin zum Wasserstoffkraftwerk.

Der eigene energetische Fußabdruck wurde thematisiert, sodass die Schüler:innen erkennen konnten, wofür stetig Energie aufgewendet wird, ohne darüber großartig nachzudenken. Um das bewusste Wahrnehmen der Schüler:innen zu schulen, wurden jene gebeten, sich zu unterschiedlichen Aussagen, z.B. „Ich habe mir schon mal Gedanken über meinen Energieverbrauch gemacht.“ zu positionieren. Ganz besonders viel Arbeit und Mühe investierten die Schüler:innen in die Aufgabe, „eine perfekte Energiesparschule“ zu entwerfen. Nach kurzem Nachdenken über die vermeintlich perfekte Schule, kamen dann einige Schüler:innen zu dem vorläufigen Entschluss, dass eine energiesparende Schule geschlossen sein müsste. Ein Konsens, gegen den die Schüler:innen im ersten Augenblick nichts einzuwenden hatten. Erst beim genauen Nachfragen, welche Folgen das denn alles hätte, wurde ihnen bewusst, dass das nun doch nicht die Lösung aller Probleme sei. Also entwarfen die Schüler:innen unterschiedliche Modellvorstellungen der energiesparenden Elsa-Brändström-Schule und stellten jene vor.

Freuen kann sich die EBS demnach in naher Zukunft auf Windkrafträder auf den Dächern, die im Sommer gleichzeitig für Luftzirkulation sorgen, einen Laufband-Dienst, der im Unterricht für die Erzeugung des Stroms für Licht und Beamer verantwortlich ist und dabei gleichzeitig dafür sorgt, dass alle Schüler:innen fit bleiben und großflächig ausgelegte Teppiche, auf denen das Schlurfen ausdrücklich erlaubt ist, um Energie durch Reibung zu generieren. Zum Abschluss wurde das Erlernte dann nochmal auf die aktuelle Situation an der EBS angewandt und geschaut, was wir hier heute ohne Hilfsmittel von Außen schon alles machen können, um Energie zu sparen. Die Schüler:innen gingen mit geschultem Bewusstsein als "neue" Energiemanager:innen für den Verbrauch von Energie nach Hause und machten heute,  nach neuem Merkspruch „Licht aus - dann raus!“, auch Licht und Heizung aus.

Der_BUND_zu_Besuch_bei_der_EBS.jpeg
Der BUND zu Besuch bei der EBS
Die_perfekte_Energiesparschule.jpeg
Die perfekte Energiesparschule
Konzept_zur_energiesparenden_Schule.jpeg
Konzept zur energiesparenden Schule
_Wandseite_„Ich_mache_mir_eher_selten_Gedanken_über_Energie.“__Fensterseite_„Ich_mache_mir_regelmäßig_Gedanken.“_.jpeg
Wandseite: „Ich mache mir eher selten Gedanken über Energie“; Fensterseite: „Ich mache mir regelmäßig Gedanken über Energie“
Möglichkeiten_zur_Erzeugung_von_Energie.jpeg
Möglichkeiten zur Erzeugung von Energie
Mein_energetischer_Fußabdruck.JPG
Mein energetischer Fußabdruck
Gruppenarbeit_zur_Konzeptentwicklung.jpeg
Gruppenarbeit zur Konzeptentwicklung