Zum Inhalt springen

Kursfahrt nach Malta 2017

Erstellt von Carla und Jenny (12 Jahrgang) |

Am Abend des 23.09.2017 begann die einwöchige Kursfahrt des Englisch-Lk nach Malta. Wir trafen uns mit unseren Lehrern Herrn Wedemeyer und Herrn Sprengel um 23 Uhr vor der Schule, um von dort aus dann mit dem Bus nach Düsseldorf zum Flughafen zu fahren.

Nach zweistündiger Verspätung traf unser Bus endlich ein und unsere Fahrt konnte beginnen. Unseren Flug um 6:30 Uhr bekamen wir trotzt der Verspätung mühelos und so flogen wir von Düsseldorf dann weiter nach München. Von München aus startete dann endlich der Flug, der uns schließlich nach Malta brachte. Wir kamen um 12:30 Uhr im Topazhotel auf Malta an. Nun hatten wir genug Zeit, unseren kleinen Ort „Bugibba“ zu erkunden und uns bis zum Abendessen von der langen Reise zu erholen. Bei sommerlichen Temperaturen ging es dann noch an die Strandpromenade.

Am Montag starteten wir alle nach dem Frühstück um 9 Uhr. Wir hatten uns vorgenommen, Valetta, die Hauptstadt Maltas anzugucken. Zwei von uns hatten den Auftrag, die Stadt in einem Referat vorzustellen. Die Zeit danach verbrachten sowohl Lehrer als auch Schüler unterschiedlich und damit waren wir auch als Schüler frei in der Entscheidung zu sagen, wann wir zurück zu unserem Hotel nach Bugibba wollten.Bei dem gemeinsamen Essen im Hotel, erzählten alle von dem, was sie noch in ihrer Freizeit unternommen hatten und wie es ihnen bislang gefallen hatte.
Der Dienstag war von Schülern organisiert, welche einen Trip in die beiden Altstädte Medina und Rabat geplant hatten. Dort angekommen nahmen wir an einer Rally teil, welche uns als Gruppen durch Medina führte. In Medina erhielten wir zudem einen Vortrag über die dort stehende Kathedrale. Durch Rabat führten Nadia und Yale und hielten an wichtigen Stellen Vorträge.

Am Mittwoch unternahmen wir einen Ausflug nach Gozo, um dort das Wahrzeichens Malta zu sehen (Felsfenster). Anschließend wurde in der Grotte noch ins tiefblaue Wasser getaucht. Gozo ist eine Insel neben Malta, die nur mit der Fähre zu erreichen ist. Die Fahrt hat 2,5 Stunden gedauert. Bei dem guten Wetter und dem klaren Wasser waren wir am Ende alle froh darüber, diesen Ausflug dorthin unternommen zu haben.

Der Donnerstag war frei von jeglicher Planung und so konnte jeder den Tag nutzen wie er wollte. Die meisten gingen zum Strand und tankten nochmal ordentlich Sonne. Herr Wedemeyer und Herr Sprengel haben einen Ausflug zur blauen Grotte angeboten.

Am Freitag fuhren wir noch einmal mit dem Bus nach Valetta und besichtigten das maltesische Parlament. Zudem wurde auch noch die Kathedrale Valettas besichtigt. Danach fuhren wir zum Golden Bay, einem Strand mit tollem Wasser und einem netten Strand am Westufer Maltas. Am Abend haben wir alle abschließend in einer Pizzeria gegessen. Danach haben wir unsere Koffer gepackt und verbrachten unsere letzte Nacht in dem Topazhotel.

Der nächste Tag bestand nur aus fahren und fliegen und war zum Ende hin für Schüler und Lehrer gleichermaßen anstrengend. Um 2:30 Uhr Sonntag früh kamen wir mit dem Zug am Hauptbahnhof Hannover an. Etwas gebräunter als zuvor, verließen wir dann alle nach herzlicher Verabschiedung den Bahnhof und machten uns zufrieden auf den Weg nachhause. Wir können als Kurs sagen, dass wir echt eine Hammerzeit auf Malta hatten und auch viele schöne Erlebnisse dort zusammen als Kurs geteilt haben.

malta.png