Zum Inhalt springen

Alle Kunst ist der Freude gewidmet, und es gibt keine höhere und keine ernsthaftere Aufgabe, als die Menschen zu beglücken.

Friedrich von Schiller

Auf dreieinhalb Jahre Erfahrung können wir mittlerweile zurückblicken, seit sich die Elsa zur Kooperation mit dem Niedersächsischen Staatstheater entschieden hat und Partnerschule geworden ist. Längst sind die Schülerinnen und Schüler damit vertraut, mindestens einmal pro Jahr eine Sparte, wie Theater, Ballett, Musiktheater oder Oper, zu besuchen. Bis zum Abitur wird jedem/r Schüler/in garantiert, alle Sparten und die drei Spielstätten Schauspielhaus, Ballhof und Oper kennengelernt zu haben.
Kulturelle Partizipation und Urteilsbildung prägt das Schulprofil der Elsa-Brändström-Schule und ist aus unserem Schulleben nicht mehr wegzudenken. Dies spiegelt sich auch in den Meinungen der Schüler/innen wider:

„Ich finde das Projekt sehr gut, denn ohne das Projekt würde man die verschiedenen Formen des Theaters nicht so früh kennenlernen. Deshalb stellt es für mich eine kulturelle Bereicherung dar.“ (Henrik Nerenz, 9C)

„Für mich ist das Partnerschaftsprojekt eine gelungene kulturelle Bildungsmöglichkeit unserer Schule, da wir dadurch mehr allgemeine Bildung auch außerhalb der Schule garantiert bekommen. Auch sprechen mich Ballettvorführungen sehr an, besonders, wenn man den Vergleich mit einem im Unterricht gelesenen Buch ziehen kann.“ (Lucia Ellermann, 10A)

„Ich finde das Partnerschaftsprojekt sehr gut, weil wir so verschiedene Dinge, wie das Ballett, die Oper oder das Theater, erleben können. Gerade für Schüler, die von zu Hause aus wenig damit zu tun haben oder die nicht so viel Geld zur Verfügung haben, ist das Projekt toll.“ (Mara Schrader, 10A)

„Man bekommt eine Vorstellung davon, wie es z.B. in einer Oper ist. Wenn man gemeinsam dort hingeht, stärkt das auch den sozialen Zusammenhalt, weil man gemeinsame Erfahrungen macht.“ (Sina Lohe, 12. Jg.)

„Ich bin begeistert von den Besuchen, da unter anderem meine Großmutter mich in die kulturellen Genüsse Hannovers eingeführt hat. Dementsprechend war ich glücklich, als ich von den Besuchen erfuhr und ich dazu das Angebot des Theater-Abos genießen durfte.“ (Elisa Nolte, 12. Jg.)

„Das kulturelle Profil unserer Schule hat für mich persönlich großen Wert, da man nicht nur ein künstlerisches Abendprogramm vergünstigt bekommt, sondern sich auch gezielt mit dem Werk auseinandersetzt und somit kulturelles Bewusstsein von Schülern gefördert wird.“ (Laura Merkel, 12. Jg.)

„Das kulturelle Profil bietet die Möglichkeit, Erfahrungen zu sammeln und beeindruckende Momente hautnah miterleben zu dürfen. Man setzt sich mit menschlichen Verhaltensweisen auseinander und lernt nebenbei, wie man sich während eines Theaterbesuchs benehmen sollte. Das Projekt bereitet einen auf das zukünftige Leben vor.“ (Michelle Payet, 12. Jg.)

Die positive Bewertung der Schüler/innen dokumentiert eindrucksvoll den hohen Stellenwert, den das Partnerschaftsprojekt genießt und inwieweit das kulturelle Profil im Selbstverständnis der Schülerschaft verankert ist.
Eine überaus positive Bilanz nach dreieinhalb Jahren, zu der die ausnehmend kooperative und freundliche Zusammenarbeit mit den Häusern Schauspiel und Oper in erheblichem Maße beiträgt. Den beiden Häusern gilt an dieser Stelle unser herzlicher Dank!

Cornelia Manegold, OStR‘
Juli 2017

Aktuelles bei der ebs
Eltern spenden an Künstler/innen in Not

Seit 2014 bildet die Partnerschaft mit dem Staatstheater Hannover einen festen Bestandteil des kulturell-künstlerischen Profils der...

Weiterlesen
3b6oos6w.bmp
Bundeswettbewerb Fremdsprachen: Catharina Nedel gewinnt ersten Landespreis

Im Schuljahr 2019/2020 nahmen wieder Tausende von Schüler*innen bundesweit am Bundeswettbewerb Fremdsprachen teil. Eine von ihnen war die...

Weiterlesen
1 5c2 Screenshot (193) - Kopie.png
Erster virtueller Sporttag an der ELSA

In diesem Jahr konnte der Sporttag am Institut für Sportwissenschaft der Leibniz Universität leider nicht in gewohnter Form stattfinden. Doch Not...

Weiterlesen
z7mjq0r4.bmp
Warten auf den Alltag an der ELSA

Darstellendes Spiel Jhg 11: Die Serie

Weiterlesen
IMG-20200310-WA0011.jpg
Ronja Steiner erreicht den 2. Platz im Landeswettbewerb!

Die Elsa gratuliert Ronja Steiner! Am 10. März wurde der Landesentscheid von "Jugend debattiert" im Niedersächsischen Landtag ausgetragen. Im Finale...

Weiterlesen
Bild1.jpg
ELSA-Team schafft es unter die Top Ten

Nora, Amelie und Aurelia aus der Klasse 8F haben wie 133 weitere Film-Teams aus ganz Niedersachsen beim Inklusiven Filmwettbewerb NO LIMITS „Ganz...

Weiterlesen
P1010488.jpeg
Eine Schule im Faschingsfieber

Obwohl es draußen regnete und nicht die Sonne schien, fand die Faschingsparty in der Elsa-Brändström-Schule am 24.2.2020 von 16.00 bis 18.00 Uhr mit...

Weiterlesen
img_3440.jpg
Hockey: Spannender Kampf um Platz 3

Am Montag, 17.02.2020 trat das Hockeyteam der ELSA in der Wettkampfklasse 1 (Sek II und jünger) bei den Bezirksmeisterschaften im DTV an.

Weiterlesen
01_02.jpg
Großes Publikum für Alexandra Agorastou

Einen selbst verfassten Text auf Spanisch vor einem großen Publikum vortragen? Viele mögen vor dieser Vorstellung zurückschrecken, Alexandra...

Weiterlesen
sportfest.jpg
Das Elsa-Spielefest 2020

Vom 28.-30.01.2020 fand an der Elsa das Spielefest der Jahrgänge 6-11 statt. Dabei wurde in allen Jahrgängen hochengagiert und fair miteinander...

Weiterlesen