Zum Inhalt springen

Ich verstehe mich an der Elsa-Brändström-Schule als Mitglied einer Gemeinschaft, die auf meine solidarische Haltung vertrauen kann, und erkenne deshalb meine Verantwortung für die Mitgestaltung des Schullebens an.

  1. Ich verhalte mich rücksichtsvoll, respektvoll, höflich und gewaltfrei gegenüber den Lehrerinnen und Lehrern, den Schülerinnen und Schülern und allen anderen Menschen, die an dieser Schule arbeiten, und erwarte, auch so behandelt zu werden.
  2. Ich möchte in der Schule ohne Angst leben und arbeiten. Ich werde meine Mitmenschen so behandeln, dass sie vor mir keine Angst zu haben brauchen.
  3. Ich lehne jede Form von Fremdenfeindlichkeit und Rassismus ab und setze mich für alle ein, die belästigt werden.
  4. Ich werde fremdes Eigentum achten und gehe sorgsam mit dem Schulgebäude, dem Schulgelände und ihrer Ausstattung um.
  5. Ich erkenne die Schulordnung an.
  1. Ich verpflichte mich zur regelmäßigen Teilnahme am Unterricht und an außerunterrichtlichen Veranstaltungen sowie zur Erledigung der Hausaufgaben.
    Zu den Unterrichtsstunden erscheine ich pünktlich und lege die Unterrichtsmaterialien vor Beginn des Unterrichts bereit.
  2. Vor 7.50 Uhr bleibe ich in der Pausenhalle.
  3. In den großen Pausen, bei Raumwechsel und nach Unterrichtsschluss verlasse ich den Raum und die Fachtrakte.
  4. Schülerinnen und Schüler sind während des Schultages nur auf dem Schulgelände, auf dem Schulweg und auf dem „Wege zur Nahrungsaufnahme“ über die Schule versichert. Deshalb verlasse ich als Schülerin oder als Schüler der Mittelstufe das Schulgelände während des Schultages nicht. Die einzige Ausnahme bildet bei Nachmittagsunterricht ggf. die Mittagspause.
    Als Schülerin oder Schüler der Oberstufe darf ich das Schulgelände verlassen; ich genieße dann. allerdings ggf. keinen Versicherungsschutz.
  5. Aus Gründen der Sicherheit aller Schülerinnen und Schüler sind nur die Spiele auf dem Schulhof erlaubt, die andere nicht gefährden.
    Deshalb sind zum Beispiel Fußballspielen mit harten Bällen und Schneeballwerfen nicht gestattet, ebenso das Rollerfahren und die Benutzung von Skates.
  6. Das Mitbringen von Waffen aller Art (auch von Chemikalien, Messern, Schlagringen, Feuerwerkskörpern und Sprühdosen) sowie Spiele um Geld sind strengstens untersagt.
  7. Ich verzichte auf dem Schulgelände und bei verpflichtenden Schulveranstaltungen auf das Rauchen.
    Das gilt selbstverständlich auch für das Mitbringen und den Konsum alkoholischer Getränke sowie für jeglichen anderen Drogenkonsum.
  8. Handys, Smartphones, Netbooks, MP3-Player und ähnliche Geräte werden spätestens bei Betreten der Schule abgeschaltet und verbleiben für den Rest des Schultages nicht sichtbar in der Tasche.
    Der Oberstufe (Jg. 11/12) ist die Verantwortliche Nutzung in der Mittagspause oder in Freistunden im N-Trakt gestattet.
  9. Mein Fahrrad stelle ich nach Möglichkeit im Fahrradkeller ab. Roller, Kickboards und Skateboards dürfen nicht in das Schulgebäude mitgenommen werden.
  10. Ich bin bereit, die Klassenregeln mit zu beraten und zu verabreden, die von der Mehrheit beschlossenen Regeln einzuhalten, wichtige Klassendienste zu übernehmen und mich an der Planung und Durchführung von Schulaktivitäten zu beteiligen. Ich bin mir meiner Vorbildfunktion bewusst.

Downloadlinks: