Zum Inhalt springen

Informationen zur Bewertung des Arbeits- und Sozialverhaltens (Kopfnoten)

(Zusammenfassung der Regelungen an der Elsa-Brändström-Schule auf Grundlage des Zeugniserlasses nach Beschluss der Gesamtkonferenz vom 09.01.2008)

Die Bewertung des Arbeits- und Sozialverhaltens erfolgt in den Jahrgängen 5 bis 10. Kopfnoten erscheinen auch auf Abgangszeugnissen. Das Verbot negativer "Bemerkungen" gilt bei Abgangszeugnissen nicht für die Bewertung des Arbeits- und Sozialverhaltens und erfolgt mit vorgegebenen Formulierungen. (vgl. Erlass 3.8.3)

Die Bewertung des Arbeitsverhaltens bezieht sich vor allem auf die folgenden Gesichtspunkte (vgl. Erlass 3.8.1):

  • Leistungsbereitschaft und Mitarbeit
  • Kooperationsfähigkeit
  • Sorgfalt und Ausdauer
  • Ziel- und Ergebnisorientierung
  • Selbständigkeit
  • Verlässlichkeit

Die Bewertung des Sozialverhaltens bezieht sich vor allem auf die folgenden Gesichtspunkte (vgl. Erlass 3.8.2):

  • Reflexionsfähigkeit
  • Vereinbaren und Einhalten von Regeln, Fairness
  • Mitgestaltung des Gemeinschaftslebens
  • Konfliktfähigkeit
  • Hilfsbereitschaft und Achtung anderer
  • Übernahme von Verantwortung

Die Erteilung der Kopfnoten folgt keinem Automatismus oder mathematischen Verfahren. Als Hilfestellung und zur Herstellung einer einheitlichen Praxis dienen die folgenden Grundsätze und die oben verlinkten "Kriterien zur Bewertung":

  • Das als normal anzusehende Arbeits- und Sozialverhalten (Regelfall) wird mit der mittleren Abstufung "entspricht den Erwartungen" ("C") beurteilt. Dieses ist ein einheitliches Verfahren an den hannoverschen Gymnasien.
  • Bei Abweichungen vom Regelfall in drei oder mehr Fächern (> 30%) erörtert die Konferenz, ob eine andere Bewertung erfolgen soll.
  • Es kann in Ausnahmefällen auch die Abweichung in evtl. nur einem Fach zu einer besseren oder schlechteren Bewertung führen, z.B. wenn die Klassenlehrkraft über Kenntnisse verfügt, die über den Fachunterricht hinausgehen.
  • Eine Häufung der von Fachlehrern erteilten Kopfnoten "B" oder "D" kann nicht zur Erteilung der Gesamtkopfnoten "A" oder "E" führen.
  • Die im Erlass genannten Kriterien (3.8.1+2) verdeutlichen, dass sich gezeigtes Verhalten, z.B. Stören im Unterricht, durchaus im Arbeits- und Sozialverhalten niederschlagen kann.
  • In den Noten bereits attestierte gute oder schlechte Leistungen dürfen durchaus nochmals im Arbeitsverhalten gewürdigt werden, wenn die Gründe für diese Leistungen im Arbeitsverhalten liegen.
  • Herausragendes Engagement für die Gemeinschaft, z.B. als Klassensprecher oder Klassensprecherin, sollte im Sozialverhalten berücksichtigt werden und kann zusätzlich unter "Bemerkungen" näher erläutert werden.
  • Bewertungen des Arbeits- und Sozialverhaltens aus Fächern, die nur im ersten Halbjahr unterrichtet wurden, gehen am Ende des Schuljahres in die Gesamtbewertung ein. Bei positiver Entwicklung ist hier im Zweifelsfall die bessere Bewertung vorzunehmen.
Aktuelles bei der ebs
1.jpg
Gedenken an die Opfer der Novemberprogrome 1938

Mit dem Wissen, dass Antisemitismus und Rassismus in unserer Gesellschaft immer mehr Raum einnehmen, wollte sich der Politik LK des 12. Jahrgangs...

Weiterlesen
img803.jpg
Eltern spenden an Künstler/innen in Not

Seit 2014 bildet die Partnerschaft mit dem Staatstheater Hannover einen festen Bestandteil des kulturell-künstlerischen Profils der...

Weiterlesen
3b6oos6w.bmp
Bundeswettbewerb Fremdsprachen: Catharina Nedel gewinnt ersten Landespreis

Im Schuljahr 2019/2020 nahmen wieder Tausende von Schüler*innen bundesweit am Bundeswettbewerb Fremdsprachen teil. Eine von ihnen war die...

Weiterlesen
1 5c2 Screenshot (193) - Kopie.png
Erster virtueller Sporttag an der ELSA

In diesem Jahr konnte der Sporttag am Institut für Sportwissenschaft der Leibniz Universität leider nicht in gewohnter Form stattfinden. Doch Not...

Weiterlesen
z7mjq0r4.bmp
Warten auf den Alltag an der ELSA

Darstellendes Spiel Jhg 11: Die Serie

Weiterlesen
IMG-20200310-WA0011.jpg
Ronja Steiner erreicht den 2. Platz im Landeswettbewerb!

Die Elsa gratuliert Ronja Steiner! Am 10. März wurde der Landesentscheid von "Jugend debattiert" im Niedersächsischen Landtag ausgetragen. Im Finale...

Weiterlesen
Bild1.jpg
ELSA-Team schafft es unter die Top Ten

Nora, Amelie und Aurelia aus der Klasse 8F haben wie 133 weitere Film-Teams aus ganz Niedersachsen beim Inklusiven Filmwettbewerb NO LIMITS „Ganz...

Weiterlesen
P1010488.jpeg
Eine Schule im Faschingsfieber

Obwohl es draußen regnete und nicht die Sonne schien, fand die Faschingsparty in der Elsa-Brändström-Schule am 24.2.2020 von 16.00 bis 18.00 Uhr mit...

Weiterlesen
img_3440.jpg
Hockey: Spannender Kampf um Platz 3

Am Montag, 17.02.2020 trat das Hockeyteam der ELSA in der Wettkampfklasse 1 (Sek II und jünger) bei den Bezirksmeisterschaften im DTV an.

Weiterlesen
01_02.jpg
Großes Publikum für Alexandra Agorastou

Einen selbst verfassten Text auf Spanisch vor einem großen Publikum vortragen? Viele mögen vor dieser Vorstellung zurückschrecken, Alexandra...

Weiterlesen